Coppenbrügge Wappen

Reisepass

Grundsätzliches

Ab dem 01.11.2005 werden die neuen ePässe mit biometrischen Merkmalen ausgestellt. ePass steht für "elektronischer Pass". Biometrie ist die Technik der Erkennung von Personen anhand persönlicher Charakteristika, die biometrischen Merkmalen im ePass sind Ihr Gesicht (daher ist ein geeignetes Lichtbild erforderlich) und ab 01.11.2007 zusätzlich noch Ihre Fingerabdrücke.

Wird die Abgabe von Fingerabdrücken verweigert, wird kein Reisepass ausgestellt.

Weitergehende Informationen finden Sie auch auf den Internetseiten des Bundesinnenministeriums.

Die bereits ausgestellten maschinenlesbaren Pässe behalten ihre ursprüngliche Gültigkeit.

Bis zum 18. Lebensjahr benötigen wir eine Einverständniserklärung Ihrer Eltern

Sie benötigen:

Lichtbilder, die die hier beschriebenen Voraussetzungen nicht erfüllen, können für Ihren Reisepass ab dem 01.11.2005 nicht verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie auch auf den Internetseiten des Bundesinnenministeriums zum ePass .

Die Anforderungen an die Qualität der Lichtbilder gelten insbesondere für Reisepässe, vorläufige Reisepässe und Kinderreisepässe. Sie müssen eigenhändig unterschreiben, nachdem eine Sachbearbeiterin oder ein Sachbearbeiter den Antrag in Ihrem Beisein ausgefüllt hat. Sie können sich also nicht vertreten lassen. 

Wird ein Reisepass für ein Kind ab 10 Jahre beantragt, muss das Kind ebenfalls eigenhändig unterschreiben. Fingerabdrücke sollen ab 6 Jahren im Reisepass gespeichert werden.

Gebühren

Ab dem 01.11.2005 gelten folgende Gebühren: Reisepass (ePass) 59 Euro,
für Personen unter 24 Jahre 37,50 Euro.
Die Zusatzgebühr für einen Express Pass beträgt 32 Euro, für einen 48 Seiten Pass 22 Euro. 

Wir haben hier nicht alle Gebühren aufgeführt. Bitte fragen Sie uns.

Hinweise

Durch den Einsatz eines neuen Verfahrens wurde die Bearbeitungszeit für Ausweisdokumente deutlich reduziert. Die Bundesdruckerei in Berlin produziert die Pässe in ca. 3 bis 4 Wochen. Selten kann es auch etwas länger dauern.

Für Eilfälle gibt es den Expresspass (bei Beantragung vor 12.00 Uhr garantierte Lieferung in 72 Std -Werktage-).

Wenn Sie Ihren Pass verloren haben oder dieser Ihnen gestohlen wurde, sollten Sie das umgehend der Gemeinde Coppenbrügge mitteilen.

Die Gültigkeit eines Reisepasses beträgt 10 Jahre, bei Personen unter 24 Jahre sechs Jahre.

Wir benachrichtigen Sie sofort, wenn Ihr Pass zur Abholung bereit liegt. Sie können dann auch eine Person durch schriftliche Vollmacht mit der Abholung beauftragen.

Vorläufiger Reisepass

Grundsätzliches

Nur wenn Sie den Reisepass kurzfristig benötigen, erhalten Sie einen kurzfristigen Reisepass, der ein Jahr gültig ist. Sie müssen nachweisen (z.B. mit Flugticket), dass eine Reise unmittelbar bevorsteht und ein regulärer (Express-) Pass nicht rechtzeitig zur Verfügung steht.

Alle Deutschen, die Ihren Hauptwohnsitz im Flecken Coppenbrügge haben, können hier einen Reisepass erhalten.

Bis zum 18. Lebensjahr benötigen wir eine Einverständniserklärung der Eltern.

Sie benötigen:

Lichtbilder, die die hier beschriebenen Voraussetzungen nicht erfüllen, können für Ihren Reisepass ab dem 01.11.2005 nicht verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie auch auf den Internetseiten des Bundesinnenministeriums zum ePass .

Wenn Sie Ihren Reisepass verloren haben oder er Ihnen gestohlen wurde, bringen Sie bitte Ihren Führerschein oder ein anderes Lichtbilddokument mit, außerdem Ihr Familienbuch oder Ihre Geburtsurkunde.

Gebühren

Die Gebühr für einen vorläufigen Reisepass beträgt 26 Euro.

Hinweise

Der vorläufige Reisepass wird Ihnen sofort im Bürgeramt ausgestellt.

Da wir Ihre eigenhändige Unterschrift benötigen, ist eine Vertretung nicht möglich.
Wird ein vorläufiger Reisepass für ein Kind ab 10 Jahren beantragt, muss das Kind ebenfalls eigenhändig unterschreiben.


<< zurück zur Service-Übersicht